16.08.22 Tour mit Ziel

Das angenehme mit dem nützlichen zu verbinden, genau mein Ding. Diese Tour geht ja in ein paar Tagen zu Ende, aber die Planung für die nächste läuft schon seit langem. Zum Jahreswechsel will ich ja wieder mit der Gelben los. Da ich eine ganz große Tour plane, brauche ich Unterstützung. Unterstützung durch eine Fähre. Die versuche ich schon einige Zeit erfolglos zu erreichen und so werde ich da einfach heute mal hinfahren. Kann ich mir vor Ort auch alles ansehen. Die Fähre geht von Sattahip nach Songkhla, ganz in den Süden, nahe der Grenze zu Malaysia. Von da aus soll es dann wieder zurückgehen.
Das sieht man in Deutschland wohl auch nicht oft. Mal wieder ist der direkte Weg nicht der gewählte, zumindest auf dem Hinweg. So geht es auf die Darkside, vorbei am Siamburi. Da war ich diesmal auch nicht – keine Zeit gehabt. Da fährt man so  durch das Gelände und kommt, nicht ganz zufällig, am Black Forest Cafe vorbei. Mal wieder etwas, dass ich schon lange kenne, aber noch nicht besucht habe. Wie man am Parkplatz erkennen kann, scheint es auch mit vielen Gästen zurechtzukommen. Ich will da nicht vorgreifen, werde beim nächsten Mal berichten. Nebenstraßen sind das, was ich bevorzuge. Hatte einen chinesischen Markt bei der Planung gesehen, der scheint aber heute zuzuhaben. Bekanntes aus einem anderen Blickwinkel. Figuren für den Garten gefällig?  Es wird noch ländlicher, Kautschukplantagen überall. Aber auch hier werden große Projekte geplant.Ich komme wieder auf die Sukhumvit. Der Utapao Flughafen am Rande von Sattahip. Hier beginnen dann auch die Navy Kasernen, die bis nach Bang Saray gehen. Der gesamte Küstenbereich gehört der Navy und weite Teile darf man, zumindest als Ausländer, nicht betreten. Die Navy hat Geld und so sind die Straßen in einem guten Zustand. Der Flughafen darf natürlich besucht werden, könnte ich auch mal machen und der Fährhafen natürlich auch. Da ist das Fährterminal und das Schiff liegt auch da. Nur die Büros sind zu. Wie ich erfahre, wird das Schiff im Juli und August renoviert. Finde ich grundsätzlich ja gut. Ich will ja erst im November/Dezember.
Gleich nebenan liegt ein Navyschiff, was auch besichtigt werden kann. Von außen kann ich auch. Leider dürfen aber nur Thais auch auf das Schiff. Viel ist aber auch hier nicht los. Tiefergelegte Busse sieht man wohl auch nur hier.Ich mache mich auf den Rückweg über die Sukhumvit, der direkte Weg. Den verlasse ich dann aber, um noch mal in Bang Saray vorbeizuschauen. Ich kenne Leute, die sollten diese Ecke auch kennen. Der kleinere Wasserpark wird wohl auch bald wieder öffnen. Dann bin ich wieder in Pattaya, ca. 160 km gefahren.
Ich war schon lange nicht mehr im Central Marina. Die Shops für Doris und Carsten sind noch da. Der für Mike ist neu. Da waren vorher reichlich Fressbuden. Im BigC noch mal an der Fritteuse gestanden, aber noch nicht mitgenommen. Gut so, denn Schwesterchen Barbara hat noch eine rumstehen und die kann ich haben, wie ich eben erfahre. Vielen Dank dafür. Habe schon eine Idee, was ich stattdessen mitnehmen kann.
Condo – Pool und dann zu Tara, in dieser Reihenfolge. Wieder nicht sehr viele Gäste im Lokal, aber teilweise 4-5 Lieferfahrer, die auf Bestellungen warteten. Hühnchen mit Cashewnüssen und die Gungs werden bestellt.Auf dem Heimweg sehe ich in der Soi 16 noch einen anderen Pizza-Laden. Tagsüber sind die Läden runter, darum ist er mir bisher wohl nicht aufgefallen. Allerdings überzeugt mich das Angebot noch nicht wirklich.

Ein Gedanke zu „16.08.22 Tour mit Ziel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.