Über houbix

Ich bin DER Reiseberater!

08.01.2022 Nachtrag

Das mit der Mitfahrtour und ohne Fotos hat mir ja keine Ruhe gelassen. Da lasse ich die gelbe doch heute mal rollen.  Ich fahre die Tour im groben nochmal. Nicht genau, da habe ich eine Abzweigung verpasst, aber fast identisch. Bei der T-Shirt-Frau tut sich noch nichts, bei der Massage etwas. Jetzt habe ich dann auch mal Zeit kurz anzuhalten. Es gibt immer mal was zu sehen. Viel Verkehr gibt es auf der Strecke nicht, auch wenn ich ein paar Kilometer den Highway 331 nehme. Kleine Tempel, aber vor allem viel Land. Und das Land will gemütlich erfahren werden. Mit Pausen natürlich geht es dann wieder langsam in Richtung Küste. Hinter dem Silver Lake vorbei, komme ich zurück zur Sukhumvit und nach Bang Saray. Heute ist noch nicht sehr viel los. Morgen wird es aber voll sein. Da bin ich dann aber nicht dabei. Auf der Rückfahrt plane ich schon den Sonntag im Condo. Essen gehen fällt morgen aus, ich mach mir selbst was. Das besorge ich mir gleich auf dem Weg im BigC. Schaue auch noch mal bei Torti vorbei, aber auch das ist wieder keiner zu Hause. Zurück zum Condo und auf den Balkon.  War es gestern bei Tara noch sehr voll, ist heute kaum was los. Mir macht das nichts.

07.01.2022 durchschnitt

Es kann losgehen. Will nur ein paar Kleinigkeiten besorgen. Da wäre der direkte Weg ja viel zu einfach. Ich brauche zwar eigentlich keine mehr, aber Masken kann man heutzutage immer gebrauchen. Einmal kurz zu BigC und dann mal zum Möbelladen neben dem Kramladen. Ein stabiles Wäschereck wäre noch was für den Balkon.  Nicht das, was ich mir vorgestellt habe. Endlich wieder was zu suchen ;-).
Die Skyline von Naklua verändert sich. Muss noch mal etwas Geld tauschen. Der Kurs diesmal hat sich so zwischen 37,5 und 38 eingependelt.Wäsche holen bei Oma und mal bei Torti vorbei. Da war aber keiner, also zum Condo zurück. Vor dem Abendessen noch ein paar Kopien machen lassen und weiter zu Tara. Da viele Restaurants geschlossen haben, recht voll da. Meine bevorzugte Kombi – lecker.

06.01.2022 Husch Husch, wenigstens 1

Auch heute verflog mal wieder die Zeit. Große Teile des Clans fliegen heute wieder nach Deutschland. Uwe, der Clan-Boss, hat vor ein paar Tagen umgebucht und bleibt noch bis Anfang Februar. Deshalb fahre ich zu Torti auf einen Kaffee. Vorher habe ich noch das mit dem Abstellraum im Office geklärt. Ist jetzt geklärt und die Sachen können in den neuen Raum – morgen früh wird das gemacht.
Die Schalker sind noch nicht aufgetaucht und so wird der Kaffee mit Torti, Uwe und Petra getrunken. Torti’s Biergarten ist ja noch zu, er überlegt, mit einer Mini-Speisenkarte wieder zu öffnen. Da ist ja auch noch das Thema der Getränkekarte. Er hat endlich Änderungen. Die nehme ich nach dem Kaffee gleich mal mit und bearbeite sie. Jetzt muss ich aber doch noch was einkaufen, bei Makro und weil es schon an der Zeit ist gleich wieder zu Torti, damit ich den Abreisenden noch eine gute Reise wünschen kann. Nur Petra ist da, die Schalker sind noch oben. Dann kommt Tommy und kurz danach Torti mit Uwe. Dann auch die Schalker und so verging dann doch wieder die Zeit. Hätte ich nicht noch die Einkäufe gehabt, dann wäre ich direkt zum Abendessen gefahren, aber die müssen schnell in den Kühlschrank. So gibt es dann nur ein spätes Bild vom Sonnenuntergang und für mich ein Mais-Salat. Für solche Fälle ist vorgesorgt. Keine Angst so schnell verhungere ich nicht. 😀

05.01.2022 Mitfahrer oder +50

Ich fahre heute noch einmal eine Tour in der Gruppe mit. Letzte Woche habe ich zum Treffpunkt 30 Minuten gebraucht, heute gerade mal 7.  Da war dich dann auch erster, lange erster ;-).  Dann kamen sie aber und heute noch mehr wie letzte Woche. Cheffe gibt wieder keine Info wohin es geht und ich bin ja einer der gerne plant :-?.
Heute geht es erst mal in Richtung See, da kenne ich mich ja gut aus, dann zickzack zum Highway und ins Gelände. Nach 40 km wird plötzlich angehalten. Da hat Cheffe ein gutes Händchen, sucht sich gerne Stellen aus, die suboptimal sind. Hier direkt vor einer Kurve und mit ohne Schatten. Tour und Landschaft sehr schön, es bleibt nur eben keine Zeit mal anzuhalten und ein Foto zu machen. Sonst hatte ich bis jetzt bestimmt schon 20 gemacht. Es geht weiter, scheinbar ist heute das fahren das Ziel. Irgendwann wird wieder plötzlich angehalten. Mittagspause. Faszinierend, wir sind 12 und außer mir und 1-2 anderen leben alles ganzjährig hier, auch Cheffe. Panisch werden sie aber, wenn die Garküche nicht das einzige bekannte Gericht hat: Khao Pad Gai (Gebratenen Reis mit Huhn)! Thai lesen, schreiben und sprechen – komplette Fehlanzeige. Da sitzt man so zusammen und plötzlich höre ich die Aussage des Tages:

Omikron könne er nicht bekommen, denn er wäre ja schließlich nicht geimpft. Weiß doch jeder, dass nur Geimpfte sich mit Omikron infizieren können. Ungeimpfte sind da völlig sicher!

Da muss Mann ganz stark sein. Das mit den keine Fotopausen ist ja mehr für die Außenstehenden ein Problem. Solche Strategen sind aber dann schon ein Grund, sich eine regelmäßige Teilnahme zu überlegen.
Grobe Route was bisher über das Hinterland im Bogen Richtung Rayong/Sattahip. Weiter ging es dann nach Bang Saray und damit wieder Richtung Pattaya. An der Kurve wieder so ein plötzlicher Halt, Kaffeepause am Strand. Gaby könnte den Laden kennen. Hier dann  gleich noch das zweite Highlight des Tages. Unser Spezialist war zusammen mit seiner Thaifrau und zwei Kindern am Strand. Welch ein Held. Nochmal den Strand von Bang Saray entlang und dann über die Sukhumvit zurück nach Pattaya.

Zusammengefasst: Das mit den Fotos hatten wir ja schon. Diese Touren habe ich leider viel zu sehr vernachlässigt. Dachte, kenne ja schon fast alles. Tue ich aber nicht und es gibt noch reichlich neue Ecken, die es verdienen erfahren zu werden. Alleine diese Feststellung hebt bis jetzt die Nachteile auf. Nächste Woche setze ich sowieso aus, denn Mittwoch fahre ich mit einer Übernachtung nach Bangkok. Aber die Woche danach bin ich nochmal dabei.
Es bleibt noch etwas Zeit auf dem Balkon. Bramburi hat ja noch geschlossen, Torti auch und somit bleibt das BP übrig. Hatte erwartet, dass hier der Test kontrolliert würde, wurde er aber nicht. Weil man mich kennt, wohl kaum, denn auch andere Gäste, die nach mir kamen, wurden nicht kontrolliert. Ich saß brav mit Abstand alleine und hatte ein leckeres Schnitzel.

Wenn ich gekonnt hätte, dann hätte es sicher 50 Fotos mehr gegeben 8-). Beim nächsten Mal nehme ich auch die „große“ Kamera mit, die ist schneller einsatzbereit 😉

04.01.2022 schon vorbei?

Manchmal fragt man sich ja, was hast du heute so gemacht. Also ich war bei Torti auf einen Kaffee. Wollte vorher zum Office, war aber keiner da. Dann ein paar Kleinigkeiten beim Lotus besorgen. Bin mir jetzt aber sicher, dass das Wasser im Brunnen gefärbt ist. Wieder zum Office, noch immer keiner da – in einer Stunde. Und wieder keiner da 😥 . Auf dem Balkon dann einen kleinen Schwächeanfall bekommen und eingenickt.  Irgendwie war es dann schon Zeit fürs Abendessen bei Tara.
Meinen Test hatte ich dabei, gefragt hat mich allerdings keiner danach. Hatte auch nicht das Gefühl, dass andere danach gefragt wurden. Panaeng Curry und gebratener Reis.

Morgen fahr ich dann nochmal mir 😉

03.01.2022 annektiert, geschlossen, ausverkauft

Es gibt mal wieder was Neues! Dazu später. Erst mal habe ich den „Kellerraum“ aufgeräumt und mich auch gleich nach einem anderen umgesehen. Den habe ich dann auch um die Ecke gefunden. Luftiger und mit Tageslicht. Das wäre erst mal erledigt. In den nächsten Tagen fülle ich den Raum dann mit den Sachen die noch im Condo stehen.
Zu den Neuerungen. Auch hier steigen die Covid-Zahlen, kein  Wunder wie sich hier auch einige Touristen benehmen. Der Gouverneur hat also gestern Abend beschlossen, dass man jetzt  einen Schnelltest braucht um in Restaurants zu essen, die auch Alkohol Ausschänken. Der Test darf nicht älter sein, als 72 Stunden.  Es soll ein paar Teststellen geben. Ich habe noch einen Test und den habe ich auch heute mal gemacht – negativ! Werde jetzt mal schauen, wie das geht. Ich glaube, die haben das Wasser am Delfinbrunnen eingefärbt. 3 Teststellen wurden aufgelistet. Eine in der Walking Street, die aber wohl erst ab 19 Uhr testet. Die in der LK Metro und in Treetown konnte ich erst gar nicht finden. Das war schon mal nichts. Dann fahre ich eben zur Massage. Halte aber erst mal kurz bei der T-Shirt-Frau. Da ist aber noch keine Lieferung angekommen. Ich halte immer mal wieder bei alles 7eleven auf dem Weg. Die sollten Testkits haben. Bis jetzt nur Mod Läo (ausverkauft). Geschlossen ist auch die Massage, wegen der Coronafälle. Weitere Mod Läos bis zum Condo. Habe noch Reste von Sonntag, die müssen erst mal weg. Bleibe heute im Condo

02.01.2022 schnelle Nummer

Ein Tag Ausgangssperre ist ja nicht schlimm. Hab ja alles da und kann mich auch so beschäftigen. Gegen Mittag hab ich mir einen neuen Agentenfilm angesehen, immerhin fast 3 Stunden lang. Dann noch was rumgammeln und schon war es Zeit für die Küche. Abendessen selber machen, muss hier aber auch nicht immer sein. Zum Glück.
Nächste Woche kümmere ich mich noch um den Abstellraum und dann ist der Um-/Einzug aber auch komplett abgeschlossen. Noch stehen ja ein paar Kisten und Koffer im Condo, die sind dann auch weg.

01.01.2022 Neu

Zu Torti auf einen Kaffee, ich soll vorbeikommen, hatte er gestern angeboten. Das Condo von der Rückseite ;-). Heute schläft noch einer – er :-D. Kaffee war aber lecker. Ich mache mich auf den Weg nach Süden. War der Verkehr gestern schon reichlich, heute ist es noch viel schlimmer. Überall Autos. Es ist nicht unbedingt die Masse an Fahrzeugen, aber wenn aber auch jeder im Schritttempo fahrt, weil er an der Beachroad parken will, dann hält das halt auf. Parkplätze gäbe es ja genug, nur eben nicht direkt da! Fahre durch die Walking Street, teilweise wird hier auch erneuert. Am Ende, wo es zum Bali Hai Pier geht, ist wieder Stau. Und oben an der Radiostation und dem Big Buddha auch. Zum Big Buddha will ich ja auch. Ich will mich vom Mönch segnen lassen und bekomme dafür ein neues Sai Sin, ein Armband. Gut was los. Das alte wird von ihm entfernt. Früher waren die mal aus Baumwolle und fielen irgendwann ab. Kunstfaser ist da deutlich robuster. Ich habe mir ja morgen Ausgangssperre auferlegt und so muss ich mir noch was einkaufen. Und ich muss ja bei meinen favorisierten Eisladen kontrollieren, ab die Qualität auch dieses Jahr stimmt. Dann noch Balkon und Pool. Neujahrsessen bei Tara – mit Gungs natürlich 😀

31.12.2021 Abschluss

Außer dass der Verkehr stark zugenommen hat, merkt man nichts vom letzten Tag des Jahres. Seit ein paar Tagen wundere ich mich, dass ich nichts einkaufen muss. Ist aber noch alles da. Morgen ja, aber heute noch nicht. Da auch morgen alles offen ist, gehe ich dann. Sonntag nicht, denn da habe ich persönliche Ausgangssperre. Wollte mir noch ein neues Shirt zulegen, aber die T-Shirt-Frau hat einfach meine Größe ausverkauft. Montag ist Nachschub da – passt.  Aber die Massage hatte offen, zum Glück. Keine Angst nächstes Jahr bin ich wieder da. Wäre ich etwas mehr Nachtmensch, hier ist sicher heute Abend richtig was los. Und sicher mit ganz wenigen Farangs. Es wird richtig groß aufgebaut. Dann wird doch noch was gekauft. Fürs Condo eine praktische Kehrschaufel für 29 THB und 2 Pakete Masken für je 25 THB, zusammen gut 2 Euro. Ich liebe diese Läden und genau darum darf ich da auch nicht so oft rein 😉
Es passiert ja selten, denn die Bahnstrecke ist nicht sehr befahren, aber heute ist die Schranke dann unten. Der Schnellzug nach Bangkok hat Vorrang. Mein Silvesteressen dann bei Torti, das Tagesmenü am großen Stammtisch. Wurde recht voll, bin aber nach dem Essen gegangen. Ich hatte ja eine gute Aussicht.

30.12.2021 Träge

So richtig hatte ich für heute nichts geplant. Bin dann erst mal zu Torti einen Kaffee trinken und anschließend wollte ich dann das Moped waschen lassen. Der Laden auf der Naklua hatte schon zum Jahreswechsel geschlossen, Poseidon auf der Photisarn aber nicht. Erst mal zurück zum Condo und ab da konnte ich mich auch nicht mehr aufraffen. Computer, Balkon und TV, so ging dann der Tag rum. Konnte mich nicht  mehr aufraffen zu Tara zu fahren. So gab es nur einen Toast. War auch OK. Die Aussicht entschädigt ja immer.

29.12.2021 Teilnehmer

Ich bin ja normalerweise alleine unterwegs. Heute schließe ich mich mal einer Gruppe an. Die fährt wohl jeden Mittwoch eine Tour. Treffpunkt immer 11 Uhr an der Caltex. Habe keine besonderen Erwartungen. Es sind 9 Mopeds, die die Tour fahren. Ich kenne nur einen, der mich eingeladen hatte vom Frühstück im Casa Pascal. Er führt auch die Gruppe an, ich muss noch mal nach dem Namen fragen. Darin bin ich echt schlecht. Nenne ihn jetzt erst mal Cheffe. Cheffe sagt, er hat keinen genauen Plan, nur eine grobe Richtung. Richtung Si Racha, dort zum Tempel Wat Koh Loy am Meer. Bis dahin stellt sich schon, für mich, ein kleiner Nachteil raus. Hätte jetzt schon zwischendurch immer mal gerne kurz gehalten und ein Foto gemacht. Das geht aber in der Gruppe nicht, weil ich ja auch das Ziel nicht kannte. Hatte ich allerdings auch nicht anders erwartet.  Der Wat Koh Loy ist selbst nicht sehr beeindruckend, aber die Lage ist halt gut. Weiter geht es, grobe Richtung Bangkok nach Bang Saen. Man wundert sich, dass es hier echt voll ist, ich nicht. Bang Saen wird hauptsächlich von Thais besucht und auch da heben viele zwischen den Feiertagen frei. Mittagspause an einem von sehr vielen, kleinen Restaurant direkt am Meer. Weiter am Meer entlang nach Chonburi zum Khao San Muk Viewpoint, dem Affenfelsen.  Die Affen hier haben keinerlei Scheu und hungrig sind sie auch nicht. Ein Halt machen wir noch am Na Jasa Thai Chinese Schrein. Der ist nicht weit vom Felsen entfernt. Wirklich schön anzusehen. Habe leider erst zu spät gesehen, dass man drinnen nicht fotografieren sollte. Es geht so langsam wieder in Richtung Pattaya. Wir fahren dann noch zum Ban Bang Phra See. Dort stellt Cheffe aber dann fest, dass es für eine Umrundung schon zu spät ist und es geht zurück zur Sukhumvit. Hier löst sich dann mangels genauer Ansage die Gruppe dann aber plötzlich auf. Jeder will jetzt schnell wieder zurück.
Das war alles ganz OK. Hatte schon erwartet, dass einige „komische“ Leute dabei sein werden. Habe aber zwar keine neuen Super-Highlights gefunden und das in Gruppe fahren ist auch gewöhnungsbedürftig. Ich bin aber wieder neue Ecken gefahren, die ich sonst schon mal weggelassen habe. Werde die nächsten Wochen sicher noch mehrfach teilnehmen und das erfahrene dann später genauer erfahren. Heute erfahren ich dann nur noch das Bramburi, um mir ein Schnitzel zu holen.

28.12.2021 mal sehen

Immer diese Sonnenuntergänge. Ich persönlich bin ja auch beim Sonnenaufgang bereit. Leider findet der im Condo aber hinter dem Riviera statt. Ich darf aber auch meine Krontroll Runden nicht vernachlässigen. Immer aufpassen. Das hier habe ich schon so lange auf dem Schirm – nächstes Jahr ;-). Ich kontrolliere auch mal wieder den Lotus im Jomtien – alles in Ordnung hier. Weiter nach Huay Yai zum Mr. DIY – hier auch. Kurz zum Tempel und dann weiter zum Maprachan See. Habe einen wichtigen Termin bei der Massage, den ich nicht verpassen möchte. Den Damen hatte ich was zur Stärkung mitgebracht. Hatte beim Bäcker gehalten und damit auch andere von den Kalorien profitieren, habe ich ihnen was mitgebracht. Süßes finden sie gut. Ich will ja auch, dass sie gut gestärkt für meine Massage sind. Der mobile Angel-Shop ist etwas nach Heins Geschmack. Zur T-Shirt Frau wollte ich auch, aber die hatte schon Feierabend. War noch Tanken und bin dann mal wieder die Soi 16/1 reingefahren.  Hier im Riviera wohnt sonst immer Günther, ein Kumpel von Roland. Muss sich wohl erst mal eine andere Unterkunft suchen. Balkon, Pool und dann zum Abendessen ins Na-Lek an die Naklua. Heute gebratenen Reis und Panaeng Gai. War doch recht voll da, hatte ich nicht erwartet.Morgen werde ich mich an einer Tour teilnehmen. Hatte ja Otto vor ein paar Wochen im Casa Pascal getroffen und sein bekannter macht mittwochs immer Mopedtouren ins Umland. Treffpunkt gegen 10:45 Uhr an der Caltex auf der Sukhumvit. Einen versuch ist es wert 😉

27.12.2021 auch abgehakt

Im Condo musste noch was bezahlt werden. Zur Bank, zu Oma die Wäsche holen und das erledigen. Abgehakt!  Dann noch was räumen, wie jeden Tag. Nächste Woche noch den „Abstellraum“ dann könne auch alle zwischengelagerten Kisten und Verpackungen weg. Fahre mal zu Lotus. Hier wohnt jemand auch sehr gerne, wenn er in Pattaya ist. Im Lotus ist ja auch ein Mr. DIY. Die eine oder andere Schachtel brauche ich ja doch noch.  Hinter dem Thai Garden liegen ein paar Show-Theater. Die sind zurzeit noch geschlossen und wurden auch schon früher fast nur von Indern besucht. Macht die Rückseite aber trotzdem nicht schöner. Eine Stunde auf den Balkon und dann zum Pool. Wie ich sehe, ist es Zeit zu Tara zu fahren. Ja es ist Zeit 😀 .

Heute mal wieder das mit den Nüssen 🙄

26.12.2021 erst mal Sonntag

Auch der 2. Weihnachtstag, aber zuerst mal Sonntag. Ist zu großen Teilen Ruhetag. Hatte ich nur gestern vergessen und so muss ich etwas ran. Der Schreibtisch steht ja nicht an der Wand, quasi mitten im Raum und so ein Computer verlangt nach Strom. So ein Kabel auf dem Boden war für den Übergang OK, ist aber auf Dauer keine gute Lösung. Sieht nicht gut aus und es ist eben nur eine Frage der Zeit bis ich darüber gestolpert bin. Es kommt eine Steckdose unter den Schreibtisch. Die wird von der Wand mit Strom versorgt. Das Stromkabel kommt dann in einen Kabelkanal, der auf die Fliesen geklebt wird. Saubere Sache. Alles Teile dafür habe ich ja schon besorgt. Das muss auch jetzt erledigt werden!  So schlimm ist es nicht und nach einer guten halben Stunde ist alles erledigt und ich kann die nächsten Stunden entspannen. Als ich genug im Condo entspannt hatte, wurde es Zeit im Pool weiter zu entspannen. Dann wurde das Condo aber doch einmal verlassen. Der Ruf des Schnitzels war übermäßig 😉

 

25.12.2021 anders hier

In Deutschland eine hochwichtiger Feiertag, hier geht alles mehr oder weniger seinen gewohnten Gang. Es ist klar heute. Ich mache mal ein paar Fotos. Nachdem alles eingeräumt ist, geht es ans schön machen. Heute werden die ersten Kabelkanäle verlegt. Im Durchgang liegt jetzt schon mal nichts mehr auf dem Boden. Die Fernsteuerung für Rollladen und Ventilator ist auch eingerichtet. Morgen kommt dann auch noch der Kabelkanal am Schreibtisch. Der kommt auf den Boden, denn ich habe keine Lust irgendwann mal über das Stromkabel zu stolpern. Nichts übertreiben. Auf den Roller und zur Massage. Ist ja schließlich Weihnachten. Das habe ich mir verdient. Viele aus Naklua meinen ja nur dort würde es nette Kneipen geben – faslch! Hier geht das Leben weiter. Auch Kleinigkeiten kann man im Makro holen, mach ich in Deutschland im Handelshof ja auch. Ich glaube, hier wird Vogelnest-Suppe verkauft. Ich brauch das nicht. Was ich aber brauche, ist den Pool und da geht es jetzt hin. So ist das Gebäude ja recht unspektakulär. Blickt man aber in die andere Richtung, dann sieht das schon besser aus. Heute nochmal mit der Kamera und heute eine gute Idee, denn die Aussicht ist hervorragend. Auch von oben ein herrlicher Ausblick. Der Plan für den Abend ist auch gemacht Tara und der BBQ-Spieß.

Morgen dann am Ausprobieren, wie ein ganz ruhiger Sonntag im Condo ist 😉 .

 

24.12.2021 Heiligabend

Der offizielle Abschluss des Umzuges. Noch einmal  zum The Garden, denn leeren Trolley holen, die Rechnung bezahlen und den Schlüssel abgeben. Für Kwan und die beiden Damen hatte ich auf der Tour Geschenke besorgt. Zum Abschied und zu Weihnachten. Dann zu Oma die Wäsche wegbringen, ich bleibe der Gegend treu 😉 , ist ja auch nicht weit weg. Es ist heute sehr diesig, nicht viel wärmer, aber die Luftfeuchtigkeit ist deutlich gestiegen. Tauwetter irgendwie. Beim Clan war auch schon Weihnachtsstimmung, etwas getrunken, da rief Sony an, ich könne die Kamera abholen. Gut und schlecht zugleich, wegen der Bäckerei nebenan. Ist ja Weihnachten. Heute Abend gehe ich nicht weg, da wird selbst gekocht. Dazu zum Big C, ein Eis gibt es auch, ist ja Weihnachten. Und zu Makro, dann habe ich alles und auch die Vorräte sind aufgefüllt. Weihnachten kann kommen. Nachmittags rief dann Tommy an. Der macht heute den Weihnachtsmann mit Kostüm und seinem TukTuk. Er war schon bei zwei Waisenheimen und macht dich gleich auf den Weg zu einigen Bars. Zwischendurch mache ich ein paar Fotos. Hat doch was. Der gemütliche Abend im Condo kann beginnen. Mit meinem kleinen Halogenofen mache ich mir einen Schweinebraten, sehr lecker und der Rest wird dann zum Aufschnitt

Allen noch mal: Frohe Weihnachten!

23.12.2021 Großkampftag

Ich bin mit Tommy im The Garden verabredet. Ich habe ein paar Teile, die nicht auf Moped und auch nicht ins Auto gehen. Da bietet sich sein TukTuk, Udon Thani Style, geradezu an. Jetzt steht nur noch ein Trolley dort. Auch der hätte gleich mitgekonnt, aber weiß ja nie ab sich nicht doch noch was findet. Das TukTuk ist überall ein Highlight, insbesondere bei Thais. Immer ein Foto wert. Und wenn dann auch noch so ein Typ drauf sitzt. Die Teile sind schnell im Condo. Tommy hat noch die Bohrmaschine mitgebracht. Da werden noch zwei kleine Verbesserungen angebracht und dann geht es auch schon wieder los. Zu Torti, heute ist er da! Die Getränkekarte, ja, da muss er sich nochmal Gedanken drüber machen. Dann noch die Nachricht von Tommy. Dem Kumpel aus Deutschland hat man den Meerrettich am Zoll konfisziert. Hatte ihm gestern ja ein Bild vom neuen Shop auf der Darkside geschickt. Dem hatte er aber keine Beachtung geschenkt.  Jetzt  schon, nur wo ist das? Dackelblick! OK, ich besorg dir den Meerrettich. Einmal Darkside und zurück, kein Problem. Wieder zu Torti. Der war nicht da, aber der Clan. Nach dem Smalltalk dann zum Condo. Etwas auf- und umräumen und es ist Zeit auch mal den Pool im Condo zu testen. Stelle fest, genauso gut besucht wie im Garden und genauso erfrischend. Auch hier kann man gut Pläne fürs Abendessen machen. Morgen mach ich mir selbst was, auch wenn Tara ein Buffet anbietet, aber heute gibt es grünes Curry.

22.12.2021 anders

Ich habe gut geschlafen in meiner ersten Nacht im Condo. Habe ja auch schon einige Hotel-Erfahrungen hinter mir 🙂 .  Mein übliches Morgenprogramm immer mal wieder unterbrochen und etwas von da, nach da, geräumt. Das wird noch Tage so gehen. Einen genauen Plan für heute habe ich nicht, da der Alu-Mann ja schon geliefert hat. So einfach mal aufs Moped mit dem Tagesziel Massage. Der Delfin-Kreisel ist ein wichtiger Verkehrsknoten in Nord-Pattaya.  Hier kommen Naklua, Nua, Second und Beach Road zusammen.  Eigentlich ist der Kreisel seit Jahren schon kein wirklicher Kreisel mehr.  Es gab hier täglich mehrere Unfälle. Viele, die sich nicht immer an die „Regeln“ gehalten haben, trafen auf genauso viele, die drauf bestanden. Die Kombination von asiatischer Gelassenheit und europäischer (deutscher) Einhaltung der Vorschriften, hat nicht funktioniert. Dann auch noch die Masse der Busse.
Es gab mal direkt am Kreisel einen kleinen Laden: Mr. Cocktail. Tagsüber, aber vor allem Abends immer gut besucht. Dort saß man und schaute dem lebhaften Treiben am Kreisel zu.
Der Kreisel wurde an einer Stelle unterbrochen und so quasi bis zur nächsten Kreuzung Nua/Phettrakul, in Höhe des Thai Garden, erweitert. Da ist jetzt auch noch eine Ampel. Einmal Kreisel sind jetzt ca. 800 m.  Auch heute, mit dem deutlich geringeren Verkehrsaufkommen, zumindest in der Woche,  traut man sich nicht den Kreisel wieder zu öffnen.
Unten an der Tai ist auch ein gut besuchter Tempel. Gegenüber habe ich mir dann nochmal ein paar Masken zugelegt. Kann man im Moment nicht genug von haben.

Kleine Info zu Nua, Klang und Tai! Hat mich trotz Thai lernen auch Jahre gekostet bis ich drauf gekommen bin, obwohl es eigentlich ganz einfach ist. Nua heißt Nord, Klang Mitte oder Zentral und Tai eben Süd. So einfach kann es sein. Das sind die 3 Straßen, die in Pattaya von der Sukhumvit zum Strand führen. Parallel zum Strand dann die Beach Road, die Second (Sai Song) und die Third (Sai Sam). Dann kommt die Sukhumvit und dahinter ist dann die „Dark Side“.

Zur Dark Side bin ich dann unterwegs. Halt am Mr. DIY und ein T-Shirt ist auch wieder drin. Weiter zu Massage und danach, auf dem Rückweg den neuen Laden mit europäischen/deutschen Lebensmitteln besucht. Das Angebot ist sicher etwas deutscher wie im Siambury, aber zumindest noch deutlich kleiner. Wird beobachtet. Nochmal kurz bei Torti gewesen, doch da wurde mein Rufen nicht erhört und so ging es dann gleich weiter zum Condo. War auch nicht mehr viel Zeit bis ich zum Bramburi mein Schnitzel holen gefahren bin. Schnitzel, Computer und Darts WM, ein netter Abend.

Nachtrag T-Shirt

21.12.2021 Umzug

Dass ich heute kein Brot mehr zum Frühstück hatte, hat sich so ergeben. Musste mir etwas vom best holen. Da ist 8 Uhr auch nicht immer 8 Uhr. Nach der letzten Mahlzeit im Loom wurde dann der Computer abgebaut und verstaut, eine der letzten Handlungen. Alles verstaut und zum Condo gebracht. Da dann wieder alles angeschlossen. – läuft :-D. Jetzt ist zwar alles da, aber sicher noch nicht alles da wo ich es letztendlich haben will. Das wird sich aber mit der Zeit ergeben. Ich will gerade los, da ruft der Alu-Mann an. Das Gestell für den Schreibtisch ist fertig, ob er liefern kann. Ja, bin im  Condo – er kommt in 10 Minuten. Neben dem Gestell hatte ich auch noch eine Glasplatte bestellt, denn der TV hat recht ausladende Füße. Das Regal ist 30 cm breit, die Standfüße des TV allerdings 36 cm. Die Glasplatte ist jetzt 40 cm breit und so passt jetzt alles ganz gut. Jetzt muss ich aber noch was einkaufen, damit ich morgen früh nicht schon wieder losmuss. Heute mal im Lotus und heute mal mit einem Belohnungs-Eis. Nochmal zum Loom und die letzten Sachen geholt. Jetzt stehen nur noch die Möbel und ein „vielleicht findet sich ja noch was Trolley“ im Loom. Das kommt dann am Donnerstag alles mit Tommy zum Condo. Im Condo kommt alles in die grobe Richtung. Dauert sicher noch 2 Wochen bis die richtigen Stellen gefunden sind. In den richtigen Bereichen liegt aber jetzt alles – denke ich 🙄 .
Heute will ich dann auch die erste Mahlzeit im Condo zu mir nehmen. Dazu ist mir das Angebot der Bramburi – Nudeln mit Gulasch ins Auge gesprungen. Wenn es mal klar ist, dann habe ich wohl vom Condo aus einen schönen Sonnenuntergang. Auch wenn ich morgen zum Schnitzel holen wieder da bin, ich hatte Lust drauf. War auch recht voll dort, hatte wohl auch noch ein Haxen-Angebot. Warum gerade hier die Deutschen so auf Haxe stehen ist mir ja ein Rätsel. Jedenfalls hatte ich es zwar gesehen, aber nicht wirklich aufgepasst. Kommt man ja auch direkt nicht drauf. Essen im Condo so in die Mikrowelle und als ich nach ein paar Minuten die Schalke raushole dämmert es so langsam. War ja ein Tagesmenü, also nicht nur das Gericht selbst, sondern auch noch einen Tomatensalat und als Nachspeise ein Fruchtquark. Gelesen hatte ich das schon, aber eben nicht erwartet, dass das zwar alles einzeln, aber eben in einer Schale verpackt war. Tomatensalat und Quark waren jetzt auch schön erwärmt. So verpackt man auch nur im Bramburi. Nudeln mit Gulasch konnte man aber essen, war nicht schlecht. Demnächst mal etwas an den Einstellungen spielen, dann kommt auch sicher noch war besseres raus. Auch so ist die Aussicht nicht die Schlechteste.

20.12.2021 fast durch

Mir fiel so auf, dass ich ja auch bei der Bank die Adresse ändern muss. Dabei kann ich auch gleich mal meine Münzen mitnehmen und eintauschen. Ich gehe immer in die Filiale an der Naklua Road. Die Änderung war schnell gemacht, wechseln sollte ich an der Kasse, doch die hatten keine Münzmaschine da. Die war an eine andere Filiale verliehen. Sie wollten so zählen mussten sie aber nicht, kann auch zu der Filiale auf der Sai Sam (3. Straße) fahren. Kein Umweg. Schon beim reinkommen sehe ich die Maschine im Büro des Filialleiters stehen, ungenutzt. Ich zu Kasse und erkläre, was ich will und dass ich hier bin wegen der Maschine. Hatte eine Tüte voll mit 1 und 2 Baht Münzen und Satangs. Die Dame schüttelt die Tüte aus und ich deute nochmal auf die Maschine. Sie fängt aber an zu sortieren, ich solle mich setzten. Über so etwas muss man sich hier nicht unbedingt wundern, das passiert. Den Weg hätte ich mir also sparen können, denn das hätte die andere Filiale auch gemacht. Letztendlich war es etwas über 600 Baht. 15 Minuten später war ich wieder raus. Dieses Gebäude haben sie auch in Rekordtempo hochgezogen. Will noch zum Baan Beyond Kabelkanäle besorgen. Werde ich allerdings erst in den nächsten Tagen benutzen, wenn denn alles im Condo dauerhaft verstaut ist. Mein Gestell für den Schreibtisch sollte auch fertig sein. Fahre mal zum Alu-Mann. Er sagt 1 Woche, ich war doch erst Montag da. Und was ist heute für ein Tag: Montag! Sorry Mister! Wann? Morgen, aber ich sage besser Mittwoch. Komme wieder. Zum Condo was räumen. 20. Stock und Haus- und Balkontür offen. Da zieht es mächtig durch. Macht mir eigentlich nichts, aber man kann auch nichts was leichter als ein Kilo ist liegen lassen. Da muss ich mir noch was überlegen. Dann noch mal kurz zu Tommy und mit ihm den Umzug der „Möbel“  klären. Machen wir Donnerstag. Morgen bringe ich den Rest zum Condo. Das bereite ich schon vor und lasse nochmal den Pool ausfallen. Nicht aber das essen bei Tara. Gemüse und gebratenes Schweinefleisch mit Knoblauch. Die letzte Übernachtung im Loom 😯